Paula kommt

Der perfekte Blowjob: So blast ihr richtig

Blowjob - Blast ihn um den Verstand

Der Blowjob ist eine Sex-Kunst für sich - und perfekt für ein lustvolles Vorspiel. Ein Orgasmus ist dabei kein Muss aber trotzdem ein reizvoller Abschluss. Mit diesen Tipps werdet ihr zur Blowjob-Queen und sein Höhepunkt ist garantiert!

Männer lieben den Blowjob und Frauen, die ihn beherrschen. Mit der richtigen Technik blast ihr ihn um den Verstand! Dabei ist eine geschickte Zunge, weiche Lippen und auch viel Fingerspitzengefühl gefragt. Oralsex eignet sich super dazu, ihn beim Vorspiel in die richtige Stimmung zu bringen. Ihr könnt den Blowjob aber auch als Main-Act zelebrieren und ihn bis zum Höhepunkt bringen. Mit diesen Tipps wird eure Partner es jedes Mal als Sex-Highlight empfinden, wenn ihr ihm einen blast. Blowjob-Regel Nummer 1 ist dabei immer: Genießt den Oralsex und zeigt, dass ihr Spaß daran habt, seinen Penis mit dem Mund zu verwöhnen! So gelingt euch der perfekte Blowjob.

Dominanz verleiht Flügel

Ein Blowjob verleiht Männern ein gewisses Macht- und Dominanzgefühl . Und das törnt sie extrem an! Nichtsdestotrotz habt ihr die Kontrolle über ihn. Also lasst euch auf das Spielchen ein und genießt. Blickt ihm dabei immer wieder in die Augen, das stachelt seine Lust noch weiter an. Schließlich wisst ihr genau, dass er es gerade ist, der euch beim Blasen hilflos stöhnend ausgeliefert ist.

Verbindet Handjob und Blowjob

Auch wenn es beim Blowjob hauptsächlich darum geht, seinen Penis mit eurem Mund und eurer Zunge zu liebkosen, sind auch geschickte Hände gefragt. Verbindet das Blasen einfach mit einem Handjob ! Während ihr also seine Eichel mit Mund und Zunge verwöhnt, könnt ihr gleichzeitig den Schaft und die Peniswurzel mit den Händen bearbeiten. Vergesst auch nicht seine Hoden, denn Männer lieben es dort liebkost zu werden. Seid aber besonders zart und und massiert mit sanftem Druck. Für den Handjob könnt ihr zusätzlich Gleitgel oder Massageöl mit ins Liebesspiel einbauen - je feuchter, desto erregender wird es für ihn sein.

Ein Blowjob ist kein Quickie

Schnelles Rein- und Raus ist schon beim Sex kein wirklicher Genuss. Auch beim Blowjob solltet ihr euch Zeit lassen. Stellt euch einfach vor, dass der Penis eures Liebsten eine köstliche Süßigkeit ist. Die würdet ihr ja auch so lang wie möglich genießen wollen! Sanfte und langsame Berührungen mit der Zunge machen den Oralsex für ihn noch intensiver. Neben der Eichel ist vor allem das Bändchen beim Übergang zum Schaft besonders berührungsempfindlich, genauso wie die Zone zwischen Po und Penis.

Wenn ihr merkt, dass sich euer Liebster vor Lust windet, dann legt eine kleine Blowjob-Pause ein. Der Orgasmus wird für ihn noch intensiver sein, wenn ihr ihn immer wieder hinauszögert . In den Pausen könnt ihr seinen Penis aber trotzdem mit sanften Küssen verwöhnen oder ihn sogar zwischen eure Brüste drücken und langsam reiben - eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zähne sind tabu

Auch wenn euer Partner normalerweise auf härteren Sex steht: Zähne sind beim Blowjob ein absolutes No-Go! Achtet also darauf, dass beim Blasen vor allem eure Lippen und viel Zunge zum Einsatz kommen und ihr seinen Penis immer gut anfeuchtet.

Egal welche Technik ihr beim Blowjob anwendet, es ist vor allem wichtig eurem Partner zu vermitteln, dass ihr seinen Penis gerne mit der Zunge verwöhnt! Nichts ist abtörnender als wenn jemand zwischen deinen Beinen Würgegeräusche von sich gibt! Blast mit viel Gefühl und Hingabe und bringt Abwechslung in den Blowjob - dann wird sein Orgasmus nicht lange auf sich warten lassen.

Kommentare