Jamie Oliver

Pürierte Erbsen und Bohnen auf Toast

Jamie Olivers Rezept für Erbsen auf Toast

Dieses Gericht reicht für 4 Personen

Erbsen auf Toast
© Screenshot: Jamie at Home

England ist berühmt für seinen Erbsenbrei. Um dieses tolle, kleine Gemüse zu feiern, habe ich mir eine eigene Variation der matschigen Erbsen ausgedacht. Dieses Gericht koche ich total gerne, wenn ich draußen esse und die Sonne scheint. Alle meine Freunde, die dieses Gericht bislang probiert haben, fanden es super. Daher bin ich mir sicher, dass Sie es auch lieben werden.

Verwenden Sie für dieses Gericht keine gefrorenen Erbsen oder breite Bohnen, denn das ist nicht der Sinn der Sache. Bereiten Sie dieses Gericht mit frischen Erbsen und süßen, frischen Bohnen zu, dann werden Sie direkt den Sommer schmecken. Denken Sie an Rasenmähen und laue Sommerabende. Besorgen Sie sich die Bohnen möglichst frühzeitig in der Saison, dann sind sie noch süßer.

Das braucht man

500 g Erbsen in der Schale (ca. 150 g Schalengewicht)
700 g volle Bohnen in der Schale (ca. 250 g Schalen-Gewicht) 1 kleines Bündel frische Minze, Blätter gepflückt
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
mildes Olivenöl
50 g geriebener Pecorino-Käse, zusätzlich etwas für das fertige Essen Saft einer Zitrone 4 Scheiben Sauerteigbrot 1 Knoblauchzehe, ungeschält, halbiert
2 große Stücke Büffel-Mozarella, halbiert
1 Hand voll Erbsen

So wird's gemacht

Schälen Sie die Erbsen und die Bohnen. Achten Sie darauf, dass Sie die beiden Gemüse getrennt lassen. Lenen Sie die ganz kleinen zur Seite - die kommen in den Salat.

Den nächsten Schritt macht man am Besten mit einem Mörser. Zerkleinern Sie die Hälfte der Minzblätter zusammen mit den Erbsen und einer Prise Salz. Geben Sie nach und nach die Bohnen dazu und zerkleinern Sie alles so lange, bis eine grüne Paste entsteht.

Fügen Sie ein paar Esslöffel mildes Olivenöl hinzu, um die Paste geschmeidig und streichbar zu machen. Rühren Sie nun den Pecorino unter. Falls die Masse etwas steif ist, geben Sie noch etwas Olivenöl dazu. Fügen Sie nun ¾ des Zitronen-Saftes dazu – das bringt die ganze Geschichte zusammen. Probieren Sie die Paste und achten Sie darauf, was Sie dabei denken. Der volle Geschmack vom Pecorino harmoniert wunderbar mit dem Öl, den frischen Erbsen, Bohnen und der Minze. Falls gewünscht, können Sie das Ganze noch weiter mit Salz und Pfeffer würzen.

Toasten Sie nun das Brot von beiden Seiten, entweder auf dem Grill oder in der Pfanne. Reiben Sie jede Seite zwei Mal (sehr wichtig) mit Knoblauch ein. Oben drauf kommen nun das Erbsenpüree und die Hälfte des Mozerella.

Jetzt geben Sie restlichen Erbsen, Minzblätter, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer zusammen über die Crostini. Zum Schluss gibt’s noch einen Spritzer Olivenöl und geriebener Pecorino darüber – Sehr lecker!

P.S. Nur um ihre grauen Zellen anzukurbeln: Diese Paste mit Tagliatelle - einfach oohh! Mit einem Stück weißen Fisch - doppelt oooh!

 

 

Jamies Kochshow: alle aktuellen Folgen findest du sieben Tage nach TV-Ausstrahlung hier!

 

 

 

Mehr Infos:  www.jamieoliver.de

Kommentare

Meistgesehene Videos

Anna und die Liebe

Das Anna-Jonas-Team funktioniert beim Spieleabend super.

Zum Video