Jamie Oliver

American Pie

Jamie Oliver Rezept für Brombeer und Apfelkuchen

Ein Kuchen für 6 bis 8 Personen

Beste Apfelkuchen der Welt

Applecake Screenshot
© Screenshot: zu Gast bei Jamie Oliver

Das ist der beste Apfelkuchen der Welt. Die Vorbereitungszeit ist davon abhängig wie frisch die Äpfel sind. Also am Besten kocht man sie erst vor, bis die Äpfel weich sind. Achten Sie bei den Brombeeren darauf, dass Sie frische Brombeeren verwenden.

Zutaten

1 x Zutaten für den Teig (Rezept für den Kuchenteig steht unten)
50 g Butter, zusätzlich etwas zum Einfetten
100 g Zucker, zusätzlich etwas zum Bestreuen
2 große Bramley-Äpfel, ohne Kerne und in 16 Stücke geschnitten
4 Cox-Äpfel, ohne Kerne und in 8 Stücke geschnitten
1 gehäufter EL gewürfelte Ingwerstange
etwas Ingwersirup
150 g Brombeeren
1 großes Ei, geschlagen
1/2 TL Zimt

Und so geht's

Zunächst müssen Sie den Kuchenteig zubereiten. Wickeln Sie anschließend den fertigen Teig in Frischhaltefolie und legen ihn für ungefähr eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Heizen Sie nun den Ofen auf 180°C bzw. Gasstufe 4 vor. Erhitzen Sie die Butter und den Zucker in einer Pfanne. Ist die Butter zerlaufen ist, fügen Sie die Äpfel, die Ingwerzweige und etwas Ingwersirup hinzu. Kochen Sie alles langsam für ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel auf und füge dann die Brombeeren hinzu. Rühren Sie alles gut um und köcheln das Obst für ca. fünf Minuten ohne Deckel weiter.

Während das Obst kocht, können Sie sich wieder um den Kuchenteig kümmern. Holen Sie ihn aus dem Kühlschrank heraus und bestreuen Sie nun Ihre Arbeitsfläche mit etwas Mehl. Schneiden Sie den Teig in zwei Hälften und rollen ihn circa 1 cm dick aus. Fetten Sie nun eine flache, 26 cm große Pastetenform ein.

Gießen Sie das Obst durch einen Sieb ab und bewahren Sie den Obstsaft auf. Jetzt legen Sie das Obst in die Form, so dass Sie einen kleinen Hügel in der Mitte bilden. Beträufeln Sie das Obst mit der Hälfte des Saftes. Bestreichen Sie den Teigrand mit dem geschlagenen Ei. Rollen Sie nun das zweite Stück Teig aus, so wie Sie es auch mit der anderen Hälfte gemacht haben. Legen Sie die zweite Teighälfte auf das Obst – quasi als Deckel. Achten Sie darauf, dass der Teig in die Form passt und drücken Sie die Enden des Teiges fest zusammen. Bestreichen Sie die Oberfläche mit dem Rest des Eis und bestreuen alles großzügig mit Zucker und Zimt. Schneiden nun mit einem Messer kleine Schlitze in den Kuchen.

Legen Sie den Kuchen schließlich auf das Backblech und schieben ihn für ca. 55 bis 60 Minuten in den Ofen bis er gold-braun und knusprig gebacken ist. Bevor Sie den Kuchen servieren, geben Sie einen Klecks Vanillepudding darüber – köstlich!

Traditioneller süßer Mürbeteig (für den Apfelkuchen) für ca. 1kg Teig

Dieser Teig ist super für Apfelkuchen oder anderes süßes Gebäck. Auch wenn Sie noch nie einen Mürbeteig zubereitet haben: Halten Sie sich einfach an die Anweisungen und Mengenangaben und Sie werden sehen wie einfach das geht. Dies ist ein Teig, den Sie mit verschiedenen Geschmacksrichtungen veredeln können.

Falls Sie den Geschmack von Zitrone nicht mögen, können Sie auch jede andere trockene Frucht verwenden – wie zum Beispiel Orange. Alternativ geht auch eine Prise Zimt, Muskat oder Kakaopulver – Vanille ist auch super. Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu viel der einzelnen Geschmacksrichtungen verwenden. So, nun trauen Sie sich und bereiten aus allen Zutaten schnell einen leckeren Teig zu. Kneten Sie hierfür den Teig aber nicht zu stark, denn sonst wird die Butter von der Wärme Ihrer Hände schmelzen. Ein guter Tipp ist: Halten Sie Ihre Hände unter kaltes Wasser, bevor Sie den Teig kneten.

Das braucht man

500 g Mehl, und ein bisschen was zum Bestreuen
100 g Puderzucker, gesiebt
250 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
Schale einer Zitrone
2 große Eier, geschlagen
ein Schuss Milch
Mehl zum Bestreuen

Bestreuen Sie Ihre saubere Arbeitsfläche mit dem durchgesiebten Mehl. Sieben anschließend auch den Puderzucker und lassen ihn über das Mehl rieseln. Kneten Sie die Butterwürfel mit den Händen in das Mehl-Puderzucker-Gemisch, bis eine krümelige Masse entsteht. An diesem Punkt können Sie den Teig mit tollen Geschmacksrichtungen verfeinern - geben Sie hier also z.B. die geriebene Zitronenschale hinzu.

Geben Sie anschließend das Ei und die Milch in den Teig und kneten alles zu einem feinen Teig – streuen Sie noch etwas Mehl über den Knetteig. Achtung: Kneten Sie den Teig nicht zu stark, sonst wird er zäh und nicht schön krümelig. Bestreuen Sie Ihre Arbeitsfläche erneut mit Mehl und legen den Teig darauf. Formen Sie ihn zu einer runden, flachen Form. Wickeln Sie den Teig nun in Frischhaltefolie ein und legen Sie ihn für mindesten eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Jamie Oliver ganze Folgen online schauen
© Jamie Oliver

 

 

Jamies Kochshow: alle aktuellen Folgen findest du sieben Tage nach TV-Ausstrahlung hier!

 

 

Mehr Infos: www.jamieoliver.de

Kommentare

Aktuelle ganze Folgen

Getränke-Tipp

Video

Rezepte