Nanaimo Bars: Das Gast-Rezept von Kyla Boyle

Nanaimo Bars

Schon mal etwas von Nanaimo Bars gehört? Nein? Dann schnell die Kochschürze umbinden und ran an den Herd, denn die köstliche Sünde aus Kanada wird erst mit der geschmolzenen Schokolade ein echter Hit! Und das Beste: Diese Leckerei geht ganz ohne Backen! Enies Gast Kyla Boyle verrät euch wie es geht. 

15.04.2016
0 Für den Boden:
115 g weiche Butter
55 g Zucker
4 EL ungesüßtes Kakaopulver
1 Ei
150 g Vollkorn Kekse von Leibniz
75 g Kokosnuss Flocken
100 g fein gehackte und geröstete Mandeln (optional)
0 Für die Creme:
230 g weiche Butter
85 ml Sahne
4 EL Vanille-Puddingpulver
450 g Puderzucker
500 g Zartbitterschokolade
55 g Butter

Schritt 1: 

Über dem Wasserbad Butter, Zucker und Kakao schmelzen. Gelegentlich umrühren, bis alles geschmolzen und glatt gerührt ist. Ei dazuschlagen und 2-3 Minuten bis die Creme dicker wird, unterrühren.  Vom Herd nehmen und die Kekse, Kokosflocken und gemahlenen Mandeln nach Belieben unterrühren. Dann den Boden in eine quadratische Springform drücken. 

Schritt 2: 

Für die mittlere Schicht geröstete bzw. braune Butter, Sahne und Puddingpulver zusammen schaumig rühren. Vorsichtig den Puderzucker unterheben. Anschließend alles auf den Boden geben und kalt stellen.

Schritt 3: 

Während die Schichten kühlen, die Zartbitterschokolade mit der Butter schmelzen. Die geschmolzene Schokolade nun über die gekühlte Schicht geben und die Schokolade festwerden lassen, anschließend in Quadrate schneiden. 

Nanaimo Bars: Mit diesen Zutaten und ganz ohne Backen zum Erfolg!
Nanaimo Bars: Mit diesen Zutaten und ganz ohne Backen zum Erfolg!

Ihr liebt die amerikanische Küche? Dann versucht doch gleich mal Enies himmlische selbstgemachte Marshmallows oder die erfrischenden, super schnell kreierten Pfirsich-Eistee Popsicles ! Die neuen Folgen "Sweet & Easy - Enie backt" laufen samstags ab 14:00 Uhr auf sixx.

Kommentare