Heidelbeerkuchen aus Enie backt

Heidelbeeerkuchen mit Vanillecreme

Einfach himmlisch! Enies Gast zeigt ihr heute einen einfachen und saftigen Heidelbeerkuchen.

05.11.2015
Heidelbeerkuchen mit Vanillecreme
Der Heidelbeerkuchen von Christian Hümbs © sixx
0 Für die Creme:
200 g Creme Double
100 ml Sahne
50 g Puderzucker
1 Vanilleschote
0 Für den Teig:
150 g Butter
100 g Buchweizenmehl (s. Tipp)
1 TL Backpulver
250 g brauner Rohrzucker (Rohrohrzucker)
100 g blanchierte gemahlene Mandeln
1 Msp. Salz
250 g zimmerwarmes Eiweiß (von ca. 7 Eiern Größe M)
250 g Heidelbeeren (frisch)

Zubereitung

1. Schritt

Für die Vanillecreme: Creme Double, Sahne, Puderzucker und das Mark der Vanilleschote mit dem Handmixer aufschlagen.

2. Schritt

Den Backofen auf 180°C vorheizen und den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Für den Teig die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zerlassen.

3. Schritt

Buchweizenmehl, Backpulver, Rohrzucker, Mandeln und Salz in einer Schüssel vermischen. Das Eiweiß und die Butter dazugeben und alles mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Die Heidelbeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen und leicht hineindrücken.

4. Schritt

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen.

5. Schritt

Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Springform lösen. Danach mit der Vanillecreme bestreichen und mit Heidelbeeren dekorieren.

Enies Tipp: Buchweizenmehl

Feines Buchweizenmehl ist in jedem Reformhaus oder Bioladen erhältlich, wird mittlerweile aber auch von vielen Supermärkten angeboten. Als Mehl mit einem leicht nussigen Geschmack eignet es sich hervorragend für Gebäck – aufgrund des fehlenden Klebereiweißes Gluten allerdings nicht als Ersatz für Mehl, sondern nur als Beigabe in Teigen, die ihre Bindung durch andere Zutaten erhalten.

Neueste Rezepte

Kommentare