Das Gastrezept von Rachel Khoo

Fisch-Bullar mit Zitrone und Dill

Enies Gast, Köchin Rachel Khoo, bringt ihr eigenes Rezept einer Fisch-Bullar mit Zitrone und Dill mit. Das schwedische Gericht gibt es in vielen Varianten - diese überzeugt mit leckerem Fisch!

04.11.2016
270ml lauwarme Milch
75g Zucker
½ TL Meersalz
90g Butter, zerlassen
2 Eier
2 TL Trockenbackhefe
500g Weizenmehl (Type 550)
400g Frischkäse
4 EL fein gehackter Dill
0 Abgeriebene Schale von Bio-Zitrone
6 EL Seehasenrogen
0 Mehl zum Bearbeiten

Schritt 1:

Milch, Zucker, Salz, Butter, 1 Ei und die Hefe in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken vermengen. Dann das Mehl langsam einrieseln lassen. 10 Minuten weiterkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist, falls nötig, etwas mehr Mehl zugeben.

Schritt 2:

Wenn der Teig elastisch ist, mit den Händen zu einer Kugel formen. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. 

Schritt 3:

Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben. Den Teig halbieren (es ist leichter, ihn portionsweise auszurollen).

Fischbullar Zutaten

Schritt 4:

Den Teig etwa 0,5cm dick zu einem 40cm auf 35cm großen Rechteck ausrollen. Die Hälfte des Frischkäses gleichmäßig darauf streichen, mit der Hälfte des Dills und der Hälfte der Zitronenschale bestreuen. 3 EL Fischrogen klecksweise daraufsetzen.

Schritt 5:

Der Länge nach ein Drittel des Teiges zur Mitte hin umschlagen, dann das obere Drittel darüber klappen, sodass es mit dem unteren Teigende eine Linie bildet. Den Teig mit einem Messer oder Pizzaschneider in etwa 3 cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen der Länge nach halbieren, dabei etwa 2 cm vom unteren Rand entfernt stoppen (der Teigstreifen sieht jetzt aus wie eine Hose). Jede Hälfte in sich drehen, dann beide Streifen zusammendrehen und einen kleinen Kringel formen. Die Enden unterschlagen. Den restlichen Teig und die übrige Füllung ebenso verarbeiten (oder für eine andere Gelegenheit einfrieren).

Schritt 6:

Die Brötchen auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen. Mit Ei bestreichen und weitere 30 Minuten gehen lassen. Ein weiteres Mal mit Ei bestreichen.

Schritt 7:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft) und die Brötchen 15-20 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Am besten schmecken die Brötchen warm und frisch noch am selben Tag.

Fischbullar 1

Neueste Rezepte

Kommentare