Big Brother

Big Brother Bewohnerin: Natascha aus Nürnberg

Natascha, 26, aus Nürnberg

Hier findet ihr alle Infos, alle Bilder und Videos zur "Big Brother"-Bewohnerin Natascha. Big Brother jeden Dienstag um 20:15 Uhr und täglich um 22:10 Uhr auf sixx.

Big Brother Bewohnerin Natascha Profil
Natascha aus Nürnberg ist 26 und die neue Big Brother Bewohnerin! © sixx/Frank Dicks

Alter: 26

Facts:

Stadt: Nürnberg

Familienstand: ledig, kinderlos, in einer Beziehung, bisexuell

Beruf: Verkäuferin bei Sony, Streamerin

Das solltest du über Natascha wissen:

Die burschikose Natascha hat neben dem Skaten ein ganz besonderes Hobby: Sie ist leidenschaftliche Gamerin und macht ihren eigenen Livestream, der sie zeigt, während sie am Computer zockt. Sie agiert dabei unter dem Namen „White Destiny“ insbesondere im Online-Rollenspiel „League of Legends“.

Das sagt Natascha über ihr Liebesleben:

Seit fünf Jahren lebt sie in einer festen Beziehung mit ihrem Freund, der akzeptiert, dass Natascha bisexuell ist und gerne auch das ein oder andere Abenteuer mit einer Frau hat – was sie sich auch im Haus vorstellen könnte! Sex mit einem anderen Mann schließt sie für ihre Zeit bei „Big Brother“ jedoch aus.

Am liebsten würde sie ihren Hund mit ins Haus bringen.

Interview:

Warum hast Du Dich beworben?
Ich wollte das immer schon mal machen. Ich finde das Konzept, 24 Stunden unter Beobachtung zu stehen, sehr spannend und ich möchte meine eigenen Grenzen austesten. Wie komme ich mit bestimmten Situationen klar, die ich sonst in meinem Leben nicht habe. Das ist eine persönliche Challenge für mich und hat auch noch den netten Nebeneffekt, dass ich im Fernsehen zu sehen sein werde.

Was sagt Deine Familie und was sagen Deine Freunde dazu, dass Du bei „Big Brother“ mitmachst?
Da gibt es unterschiedliche Meinungen. Mein Freund findet es nicht gut, dass wir uns so lange nicht sehen werden. Wir sind jetzt seit fünf Jahren zusammen und waren noch nie so lange voneinander getrennt. Meine Mama findet es super. Meine komplette Familie unterstützt mich, sie drücken mir die Daumen und sind sehr stolz, dass ich es soweit geschafft habe.

Was wirst Du am meisten vermissen?
Das Zocken (lacht)! Ich weiß, das klingt irgendwie blöd, dass zu sagen. Ich spiele gerne, Computerspiele und auch generell Spiele. Das ist ein wichtiges Element in meinem Leben geworden. Wie andere Leute ihren Kaffee nach dem Aufstehen brauchen, brauche ich das Computerspiel. Das ist fast schon wie eine Sucht. Das wird schwierig, dass ich jetzt eine längere Zeit nicht mehr zocken kann. Fehlen wird mir auch mein Hund. Sunny habe ich jetzt seit elf Jahren und wir waren auch noch nie länger als zwei Wochen getrennt. Aber natürlich auch mein Freund, meine Familie und Freunde – meine geliebten Menschen.

„Big Brother” läuft seit einigen Wochen. Auf wen freust Du Dich am meisten?
Auf Guido, Lusy und Maria freue ich mich besonders. Bei den drei Bewohnern weiß ich, dass sie auf meiner Wellenlänge sind und dass wir Spaß haben werden. Die anderen muss ich erst mal kennenlernen.

Glaubst Du, Du passt gut in die Gruppe?
Ich denke schon. Ich bin ein Mensch, der sich gut anpassen kann, sich gut in eine fremde Gruppe integriert und schnell Bezug zu den Menschen findet. Allerdings lasse ich mir auch nicht alles gefallen. Ich bei ein Mensch, der erstens emotional ist und zweitens ehrlich. In dieser Kombination kann auch mal was gesagt werden, was später bereut wird oder einfach nicht so gemeint war. Da kann manches vielleicht auch missinterpretiert werden und da kann ich mir auch mal Probleme einhandeln.

Was müssen Deine Mitbewohner machen, um Dich aus der Haut fahren zu lassen?
Was ich gar nicht mag, ist, wenn man hinterrücks redet. Mir ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Ich weiß, dass das im Haus sehr schwierig ist, nicht über den anderen zu lästern. Sollte ich das erfahren, dann ändert sich dieser Mensch für mich komplett. Das ist etwas, womit ich nicht umgehen kann, wenn mir quasi ins Gesicht gelogen, mir die heile Welt vorgespielt und hinter meinem Rücken schlecht über mich geredet wird.

Was muss passieren, damit Du freiwillig das Haus verlässt?
Dann müsste ich mich mit allen zerstreiten und gar keine Bezugsperson mehr im Haus haben. Ich gebe aber sehr selten auf, bin extrem ehrgeizig und habe auch die Kraft dazu. Jetzt denke ich, ich werde es auf alle Fälle durchziehen, egal was da komme. Wenn du im Haus bist, ist es allerdings auch eine andere Situation. Aber ich kann mir jetzt kaum was vorstellen, was mich freiwillig zum Gehen zwingen wird.

Hast Du WG-Erfahrung?
Gar nicht. Das ist auch etwas, wovor ich Angst habe. Ich wohne jetzt mit meinem Freund
zusammen, aber das ist auch etwas anderes. Als ich bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe ich direkt alleine gewohnt.

Wie wirst Du Dich unter der Dusche zeigen? Eher bedeckt halten oder sagst Du, ich habe kein Problem mit meinem Körper und zeige mich auch?
Welche Frau hat kein Problem mit ihrem Körper? (Lacht). Ich werde mich normal duschen, aber einen Bikini tragen.

Du sagst, Du bist ein ehrgeiziger Mensch. Willst Du auch gewinnen?
Ja, definitiv. Ich gehe nicht ins Haus, um neue Freude zu gewinnen oder was zu beweisen. Ich gehe rein, weil ich das Ding gewinnen will.

Wie wichtig ist Dir das Preisgeld und was würdest Du damit machen?
Der Gewinn ist mir sehr wichtig. Zum einen würde ich einen Teil mit meiner Familie teilen und dann würde ich eine Weltreise machen. Mein Traumziel sind die USA. Ich war da zwar noch nie und habe trotzdem irgendwie das Gefühl, das ist mein Zuhause. Ich fühle mich mit dem Land sehr verbunden.

Hast Du die anderen Staffeln verfolgt?
Die letzte Staffel habe ich ein bisschen verfolgt und natürlich die „Promi Big Brother”-Staffeln.

Hier geht's zur Bewohner- und Team-Übersicht!

Kommentare

Big Brother auf Facebook

sixx auf Twitter

Hol dir BB auf dein Handy!

Ihr wollte nichts von Big Brother verpassen? Mit dem WhatsApp-Newsletter bekommt ihr immer die heißesten News direkt aufs Handy!

Hier kostenlos registrieren!