Stars & Style

Playlist

Stars & Style

Do it yourself: Haare zuhause blond färben

Ihr wollt eure Haare blond färben und das zu Hause? Blondieren ist ja nicht ganz ungefährlich für die Haare, aber wir zeigen euch wie das funktioniert.

04.11.2016 17:08 | 0:56 Min | © Glutamat

Haare blond färben: Das geht auch zu Hause

Ihr wollt eure Haare blond färben und das zu Hause? Blondieren ist ja nicht ungefährlich für die Haare, aber wir zeigen euch wie das funktioniert. Beinahe 95 Prozent der Weltbevölkerung haben von Natur aus braune bis schwarze Haare – Tendenz: steigend. Kein Wunder, dass so manche dunkelhaarige Dame gerne etwas mehr Abwechslung schaffen und sich aus der Menge hervorheben würde. Und was eignet sich da besser als ein frischer Blondton auf dem Kopf? Das geht nicht nur beim Friseur, sondern auch zu Hause, solange man sich vorher einige sinnvolle Tipps zu Gemüte führt.

Shades of Blonde: Welche Farbe passt zu dir?

Nicht jedem steht jede Blond-Nuance. Wer den großen Auftritt liebt und einen eher hellen, aber nicht zu blassen Teint hat, dem steht ein auffälliges goldfarbenes Platinblond wie das von Gwen Stefani. Der Popstar kombiniert seine goldene Mähne gerne mit roten Statement-Lippen. Demselben Hauttyp steht auch ein natürlicheres Goldblond, wie es Schauspielerin Charlize Theron trägt. Von Natur aus ist die Hollywood-Schönheit eher dunkelblond. Daher wirkt die Aufhellung um wenige Nuancen an ihr besonders natürlich. Eine Spur dunkler sind Blake Livelys Haare. Darum entscheidet sie sich regelmäßig für eine etwas geringere Blondierungsstufe und erzielt damit den lässigen, nicht zu hellblonden Beach-Babe-Look. Emma Stones und Amy Adams’ Lieblingsblondton ist das sogenannte „Strawberry Blonde“, das einen interessanten Rotstich in der Naturhaarfarbe der beiden aufgreift und verstärkt – und der steht den Schauspielerinnen ganz großartig.

Zu Hause färben: Diese Fehler vermeiden

Wer sich seine Haare zu Hause färben möchte, sollte sich ausgiebig mit der eigenen Haarfarbe und den Abbildungen auf der Packung auseinandersetzen, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Zu denen kommt es aber mindestens ebenso oft aufgrund mangelnder Vorbereitung oder weil erst beim Färben bemerkt wird, dass zu wenig Blondierung für die eigenen Haare in der Packung ist. Daher lieber immer eine zusätzliche Packung aus der Drogerie mit nach Hause nehmen und unbedingt vorher gründlich nachlesen, wie der Färbeprozess vonstattengehen soll. Die meisten Färbe-Fails entstehen nämlich dadurch, dass die Verbraucher die Anleitung nicht sorgfältig genug lesen. Was ihr beim Blondieren noch beachten solltet und wem welche Nuancen stehen, erfahrt ihr im Video.

Ihr wollt weitere Tipps und Tricks zu neuen Hair-Styles und spannenden Farben? Dann schaut doch mal auf unserem Beauty-Special auf sixx.de vorbei!

Kommentare

sixx auf Facebook