Stars & Style

Großfamilie Zanger knackt 100ter Marke

Ehepaar begrüßt 100. Enkel

Wenn die Zangers aus Quincy in Illinois ein Familientreffen veranstalten, bedarf es viel Planung - und einem großen Saal. Denn die Familie ist so groß, dass Geburtstage und Thanksgiving nicht einfach zu Hause gefeiert werden können. Gerade haben Leo und Ruth Zanger ihren 100. Enkel auf der Welt begrüßen dürfen.

Ehepaar begrüßt 100. Enkel
Ruth und Leo Zanger präsentieren stolz ihren 100. Enkel. Im Hintergrund hängen Fotos ihrer Großfamilie. © AP

20 Kilogramm Schinken oder zehn Truthähne braucht es, um die Zangers aus Quincy in Illinois satt zu bekommen. Denn die Familie Zanger ist groß - sehr groß. Am 8. April gab's den neuesten Familienzuwachs: Ur-Enkel Jaxton Leo. Und der ist etwas ganz Besonderes. Er ist der 100. Enkel von Leo und Ruth Zanger. "Jetzt können wir unsere eigene Stadt gründen", witzelt Leo Zanger im Interview mit der Lokalzeitung "The Quincy Herald-Whig". Diese junge Frau wurde über Nacht zum Star - denn sie sieht Benedict Cumberbatch zum Verwechseln ähnlich:

Die Zangers: 53 Enkel, 46 Urenkel

Leo und seine Frau Ruth sind mittlerweile seit 59 Jahren verheiratet und haben zwölf gemeinsame Kinder, die heute zwischen 58 und 31 Jahre alt sind. Als Joe, ihr jüngster Sohn, 1984 geboren wurde, war er bereits zehnfacher Onkel. Heute umfasst die Familie zusätzlich 53 Enkel, 46 Urenkel und einen Ururenkel. 

Familie hat ein sehr enges Verhältnis

Die meisten Mitglieder der Familie Zanger leben in und um Quincy. Und die Familie trifft sich oft und gern - obwohl die Treffen immer riesig sind: zu Weihnachten, zu Ostern, zu Thanksgiving, zum Mutter- und zum Vatertag. Das sei immer ein großer Spaß, allerdings sei es manchmal schwierig, sich alle Namen der Verwandten zu merken. Aber auch wenn es manchmal zu Verwechslungen kommt, einen entscheidenden Vorteil hat die große Familie: Die Verwandten seien untereinander sehr hilfsbereit. Ashleigh Zanger, der Vater des 100. Enkels, erklärt, dass es für jedes Problem eine Familienmitglied gebe, das perfekt helfen kann. Und Großmutter Ruth Zanger hat noch nicht genug: Es gibt immer noch Platz für einen Zanger mehr.

Eine ebenso rührende Geschichte: Ein Highschool Quarterback löst ein Kindheits-Versprechen ein und führt ein Mädchen mit Down-Syndrom zum Abschlussball . Wer uns ebenfalls beeindruckt ist Rebekah Gregory.  Zwei Jahre nach dem Anschlag auf den  Boston-Marathon läuft sie ihn erneut - diesmal mit nur einem Bein!

Text: Eva Hausmann

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen