Stars & Style

Don Ritchie und seine Frau haben über 160 Menschenleben gerettet

Don Ritchie: Der Engel an der Todesklippe

Es klingt unglaublich: Dieser Mensch rettete 160 verzweifelte Menschen vor dem Sprung in den Tod. Die außergewöhnliche Geschichte von Schutzengel Don Ritchie berührt die ganze Welt!

Die Todesklippe - The Gap, Sydney
Diese malerische Klippe in Australien hat eine Schattenseite: seit über 200 Jahren stürzen sich von dort Selbstmörder in den Tod! © Aleksandar Todorovic - Fotolia

Die malerische Küste nahe des Australischen Orts Watsons Bay hat eine dunkle Seite: Ihre Klippe, genannt "The Gap" ist bekannt für die vielen Selbstmörder, die sich von dort aus in den Tod stürzen. Viele Anwohner haben wegen diesen tragischen Vorfällen längst die Gegend verlassen. Doch Don Ritchie und seine Frau Moya haben ihr Leben damit verbracht, diese Menschen aus der Verzweiflung zu retten und ihren Lebenswillen wieder zu erwecken.

Don Ritchie: "Die Macht eines freundlichen Worts"

Von ihrem Haus aus hatten Don und Moya Ritchie direkten Blick auf die wunderschöne aber auch gefährliche Küste - und auch auf die Menschen, die dort verzweifelt mit ihrem Leben rangen. Doch anstatt wegzusehen, haben die beiden beschlossen, alles zu tun, um zu helfen. Don alamierte jedoch nicht sofort die Polizei, wenn er einen suizidgefährdeten Menschen hinter der unzureichenden Absperrung an der Klippe stehen sah. Er selbst sprach mit den Verzweifelten und gab ihnen das Gefühl, wertvoll zu sein.

Don Ritchie vor The Gap
Lebensretter Don Ritchie vor der Selbstmordklippe "The Gap". © kikiandtea.com

Sie konnte von Don Ritchie gerettet werden

Die Betroffenen berichten, dass Don direkt auf sie zukam - unaufdringlich und absolut ruhig. Er fragte, wie es ihnen gehe und gab ihnen die Hand. "Er meinte, er würde nicht zulassen, dass ich springe", so Becks Mollica in einem Blogeintrag auf kikiandtea.com über ihren Retter. Die junge Frau wollte ihr Leben beenden, das geprägt war von Misshandlung, Selbstverstümmelung und Essstörungen, doch Don gab ihr neue Lebenskraft. Er lud sie zum Tee in sein Haus ein und hörte einfach nur zu "ohne zu urteilen" oder sie "wie ein Kind zu behandeln". Becks Mollica engagiert sich seit ihrem versuchten Selbstmord selbst in sozialen Projekten und studiert Psychologie um Dons Beispiel zu folgen und Menschen zu helfen.

Hoffnung in der dunkelsten Stunde

Doch Dons Hilfe ging über Zuhören noch hinaus. Er stellte den Kontakt zu Psychiatern her und sorgte dafür, dass jeder einzelne seiner Schützlinge sicher nach Hause kam. Mit seinem offenen Ohr bereitete er vielen den Weg zur Selbsterkenntnis und brachte insgesamt über 160 Menschen dazu, sich ihren Problemen zu stellen und daran zu arbeiten anstatt aufzugeben. Don machte es sich zur Lebensaufgabe verzweifelten Menschen wieder ein bisschen Hoffnung zu geben und in ihrem dunkelsten Augenblick für sie da zu sein. Don Ritchie starb im Alter von 86 Jahren friedlich in seinem Haus, mit Blick auf "The Gap".

Die Hingabe von Schutzengel Don Ritchie zeigt, dass Zuhören ein großes Geschenk und manchmal sogar die Rettung sein kann! Weiter unten findet ihr ein Video, in dem er von seinen Erfahrungen als Schutzengel an der Todesklippe berichtet.

Auch über dieses zweijährige Mädchen hielt wohl jemand eine schützende Hand, als sie einen schrecklichen Autounfall überlebte . Und die Liebesgeschichte von Jeremy und Justice zeigt uns, dass man auch nach einem harten Schicksalsschlag wieder wahres Glück finden kann!

Der Lebensretter erzählt seine Geschichte

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen