Nach den Grammys: Keiner ging alleine nach Hause

BAFTAs und GRAMMYs 2016: Die heißesten Flirts

Die letzten Tage waren für die Stars ein wahrer Party-Marathon. Bevor die GRAMMY®-Verleihung stattfand, ließen es die Stars auf den BAFTAs und den zahlreichen Pre-Veranstaltungen krachen. Und wir wissen alle: Wo der Alkohol fließt, wird auch ordentlich geturtelt!

17.02.2016 15:39 Uhr

Seit einem halben Jahr ist der „The Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco als Single unterwegs. Jetzt nutzte sie die GRAMMY®-Verleihung, um wieder auf Jagd zu gehen. Und einer ging ihr sofort ins Netz: Country-Schnuckel Sam Hunt! Die beiden feierten nach den GRAMMYs® im „Hyde“-Club und sollen sich prächtig verstanden haben. Die Schauspielerin und der Sänger verließen die Party mitten in der Nacht – zu zweit…

>>> Aber nicht alle hatten bei den GRAMMYs® so viel Spaß! <<<

Selena Gomez und Austin Taylor

Für Selena verlief der Abend der Grammy-Verleihung vor allem in Sachen Liebe sehr erfolgreich. Während ihre beste Freundin Taylor Swift auf der Bühne performte und gleich mehrere Preise einheimste , ließ es sich Sel mit Taylors Bruder Austin gut gehen. Auf einem Foto legt er vertraut den Arm um die hübsche Sängerin und strahlt stolz in die Kamera. Sel hingegen lächelt nur geheimnisvoll.

Stellt euch mal vor: Wenn Austin die beste Freundin seiner Schwester heiraten würde, wären alle eine glückliche (sehr attraktive) Familie! Hach… Als hätte ihr Ex Justin Bieber derartiges schon geahnt, ist er gerade dabei, sein Selena-Tattoo am Handgelenk unkenntlich zu machen.

Leonardo DiCaprio und Laura Whitmore

Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Leo hat zwar immer noch keinen OSCAR® gewonnen, aber dafür so manches Frauenherz. Bisher wusste der „The Revenant“-Schauspieler ganz genau, was er wollte: Ein blondes Model mit langen Beinen!

Bei den BAFTAS schaffte er es zumindest kurz, sein Beuteschema zu durchbrechen: Während der Verleihung verteilte er Küsschen an den „Harry Potter“-Star Maggie Smith , danach verschwand er mit Laura Whitmore in seine Hotelsuite. Die Moderatorin ist zwar blond (ganz kann es Leo also nicht sein lassen), aber „nur“ 1,68 Meter groß und – Überraschung! – kein Model.

Augenzeugen berichteten, dass Leo nur auf Laura konzentriert gewesen sei und ihr direkt angeboten habe, mit ihm im Hotel weiterzufeiern. Erst um 5 Uhr habe die Blondine die Suite verlassen. Hurra! Frau muss also kein Model sein, um Leo zu beeindrucken. Und für alles andere gibt es Haarfärbemittel.

Bei den BAFTAS und GRAMMYs® ging es aber nicht nur um das Eine: Lady Gaga erwies dem verstorbenen David Bowie die letzte Ehre und Taylor Swift hielt eine Rede, die dem Rapper Kanye West nicht gefallen haben dürfte. Justin Bieber hingegen stahl mit seiner süßen Begleitung allen die Show.

Text: Linda Khoufech

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen