Fifty Shades of Grey

50 Shades of Grey: Sam Taylor-Wood übernimmt Regie

Regisseurin für 50 Shades or Grey

Regisseurin Sam Taylor-Wood darf sich freuen: Sie wird die Regie in der Verfilmung des Erotikbuchs "50 Shades of Grey" übernehmen. Damit sticht sie Konkurrenten wie Gus Van Sant und Angelina Jolie aus.

20.06.2013 12:42 Uhr
Regisseurin Sam Taylor-Wood wird die Regie in Fifty Shades of Grey übernehmen...
Der Regie-Stuhl für "50 Shades of Grey" ist nun besetzt: Sam Taylor-Wood wird das Erotikbuch verfilmen. © AFP, Matt Carr; WENN

Monatelang wurde gemunkelt, wer denn nun bei der Verfilmung von "50 Shades of Grey" Regie führt – jetzt ist es raus! "Nowhere Boy"-Regisseurin Sam Taylor-Wood wird diesen Part übernehmen und freut sich jetzt schon auf das spannende Projekt.

>> Hier geht's zum "Fifty Shades of Grey"-Special!

 

Hohe Erwartungen an Sam Taylor-Wood

"Ich freue mich sehr, dass ich damit betraut worden bin, '50 Shades of Grey' vom Buch auf die Leinwand zu bringen", gibt die 46-Jährige in einem offiziellen Statement bekannt. Sie weiß, dass dabei so einiges von ihr erwartet wird und wendet sich daher gleich vertrauensvoll an die vielen Anhänger des  Bestsellers von E.L. James (50): "An die Legionen von Fans, ich möchte euch sagen, dass ich die Kraft, die in Erikas Buch steckt, und die Charaktere Christian und Anastasia in Ehren halten werde. Sie sind mir auch unter die Haut gegangen", so Sam Taylor-Wood.

Sam Taylor-Wood sticht die Konkurrenz aus

Dass die britische Regisseurin damit einen der begehrtesten Jobs des Jahres an Land gezogen haben dürfte, zeigt sich wohl spätestens an ihren zahlreichen prominenten Mitbewerben um den "50 Shades of Grey"-Regiestuhl. Sowohl Joe Wright (40), Gus Van Sant (60) und Angelina Jolie (38) sollen im Rennen gewesen sein, wie "Contactmusic", berichtet. Den Ausschlag sollen dann aber vor allem Sam Taylor-Woods Verdienste als einfühlsame Beziehungsgeschichtenerzählerin gegeben haben.

Die richtige Regisseurin für "50 Shades of Grey"

"Sams einzigartige Fähigkeit, taktvoll komplexe Beziehungen zu präsentieren, die mit Liebe, Emotionen und sexueller Chemie umgehen müssen, macht sie zur idealen Regisseurin, um Christians und Anastasias Beziehung zum Leben zu erwecken", findet Produzent Michael De Luca (47). "E.L. James' Charaktere und ihre lebhafte Art zu erzählen benötigen einen Regisseur, der bereit ist, Risiken einzugehen und bis an die Grenzen zu gehen, und Sam ist da ein Naturtalent."

Was denkt ihr?

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen