Oscar Verleihung

Zehn unglaubliche OSCAR-Fakten zum Schmunzeln

OSCARS: Fakten zum Event des Jahres

Es ist nicht alles Gold, was glänzt - außer der OSCAR®! Zum wichtigsten Ereignis in der Filmbranche sollte man gewappnet sein. Mit diesen Fakten könnt ihr euer OSCAR®-Wissen aufpolieren. Damit ihr genauso glänzt wie die Statue selbst.

22.02.2015 22:22 Uhr
Oscars 2015: Fakten
Das sind die skurillsten Fakten zu den Oscars®. © Facebook/The Academy

In der bisherigen Oscar®-Geschichte haben sich einige kuriose Sachen angesammelt. Wir haben recherchiert und für euch die skurillsten Storys zu den Oscars® gefunden. Die Fakten sind fast genauso spannend wie die Frage nach den Gewinnern. Also, los geht's:

1. Oscar®-Fakt

Die erste Oscar®-Verleihung dauerte gerade einmal 15 Minuten und wurde in 12 Kategorien durchgezogen. Heutzutage dauert das Event über 4 Stunden, Red Carpet und After-Show-Partys nicht mit eingerechnet.

2. Oscar®-Fakt

Bei dieser Länge kommt es natürlich vor, dass auch die Stars und Sternchen mal auf Toilette müssen. Damit während der Aufzeichnung keine leeren Plätze im Fernsehen zu sehen sind, werden jedes Jahr so genannte Platzfüller engagiert. So ist immer volles Haus im Dolby Theatre.

3. Oscar®-Fakt

Der Ton-Techniker Kevin O'Connell wurde bereits 20 Mal für den Oscar® nominiert. Ratet mal, wie oft er ihn gewonnen hat? Kein einziges Mal. "I’m the Guy Who Always Loses", sagte er mal in einem Interview.

4. Oscar®-Fakt

Der allerallererste Oscar®-Gewinner war ein Deutscher. Emil Jannings gewann die Trophäe als Bester Hauptdarsteller in "The Way of All Flesh" und "Sein letzter Befehl" (beides Stummfilme). Er ist der einzige Deutsche, der je in dieser Kategorie gewinnen konnte.

5. Oscar®-Fakt

Seit 1951 gibt es die "Rule Four". Die Gewinner unterschreiben eine Klausel, in der sie bestätigen, dass sie den Oscar® nicht verkaufen oder verschenken. Promis in Nöten müssen sich daher auf anderem Wege Geld besorgen.

6. Oscar®-Fakt

Der Oscar® ist ein Latino. Für die goldene Statue saß der mexikanische Schauspieler und Regisseur Emilio Fernandez nackt Modell.

7. Oscar®-Fakt

And the Oscar® goes to: Wallace Beery und Fredric March. Im Jahr 1932 bekamen die beiden Schauspieler gleich viele Stimmen. Auch 1969 gab es einen solchen Fall. Katharine Hepburn und Barbra Streisand waren damals die Doppelsieger.

8. Oscar®-Fakt

Halle Berry sprach in ihrer kurzen Oscar®-Dankesrede 2002 ("Monster's Ball") ganze 32 Mal das Wort "Danke" aus.

9. Oscar®-Fakt

Vielleicht ist auch deshalb die Redezeit der Preisträger mittlerweile auf 45 Sekunden begrenzt.

10. Oscar®-Fakt

Erst seit 1989 gibt es den berühmten Satz "And the Oscar® goes to...". Davor hieß es einfach nur "And the Winner is...". Da sich aber alle als Gewinner fühlen sollten, führte man 1989 den Satz offiziell ein.

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen