Stars & Style

Ausblick: Die Modetrends 2014

Modetrends 2014: Das bringt das neue Jahr!

2013 ist noch nicht mal rum, doch die Modewelt blickt schon auf das neue Jahr – Fransen, Pastell und voluminöse Schnitte – hier gibt es die ersten Prognosen für das Modejahr 2014!

18.12.2013 17:12 Uhr
Modetrends 2014
Ihr wollt wissen, was im kommenden Jahr angesagt ist? Die Modetrends für 2014 – das kommt! © STYLIGHT

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende. Birkenstocks, Animal-Print und Statement-Sneaker– in Sachen Mode verlangte uns 2013 einiges ab. Das neue Jahr wird nicht weniger aufregend! Designer wie Raf Simons erfinden klassische Mode neu und zeigen, ohne Selbstbewusstsein geht 2014 nichts! Hier unser Ausblick für die Modetrends 2014:

Die Modetrends 2014

Viele Modetrends 2013 wiederholen sich im neuen Jahr und werden lediglich anders interpretiert. Schwarz-Weiß bleibt auch 2014 ein großes Thema, was besonders puristischen Fashionistas gefallen wird. Ansonsten wird die Modewelt immer „durchsichtiger“ – das Stichwort lautet Transparenz. Da darf dann auch gerne einmal der BH durchschimmern. Fransen feiern ein Comeback und bringen den „Wilden Westen“ in unsere Kleiderschränke. Feminin interpretiert bringen die hängenden Fäden Leben in jedes Outfit. Im Rockstar oder Hippie-Look in Kombination mit Jeans und Boots machen Fransen jedes Mauerblümchen zum Rock n’Roll Groupie.

Die Mode 2014 strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Voluminöse Schnitte, Schulterpolster und futuristische Designs zeigen: Power-Frauen können auch in maskulinen Outfits für Wow-Effekte sorgen. Wer diesen Trend 2014 ein klein wenig dezenter inszenieren will, der sollte an besonderen Anlässen ein Volant-Kleid mit High-Heels kombinieren – Sleek-Hair und wenig Schmuck dazu lässt das Kleid für sich sprechen.

Die Designer 2014

„Das geht gar nicht!“ – die Reaktionen auf die diesjährige Frühjahr/Sommer-Kollektion von Dior hätten nicht unterschiedlicher ausfallen können. Die einen feierten Designer Raf Simons für seinen Mut, die anderen sahen das Erbe des Traditionshauses Dior in Gefahr. Fakt ist: Die Szenerie fanden selbst eingefleischte Skeptiker atemberaubend. Blumen, Pflanzen und üppige Deko setzten die konfettibunten Entwürfe perfekt in Szene.

Von kunstvoller Inszenierung versteht auch der Meister, Karl Lagerfeld, so einiges. Die Pre-Fall-Kollektion von Chanel wurde in einer Rodeo-Arena in Dallas gezeigt. Ja, richtig gehört! Die texanische Metropole wurde zum Schauplatz der diesjährigen „Métiers d’Art“-Show, die einen besonderen Augenmerk auf die handwerklichen Fähigkeiten des Hauses Chanel und seiner Partner wirft. Ein genialer Coup von Monsieur Lagerfeld !

Über die Kollektion von Prada wurde nur im Flüsterton gesprochen. Mit den von der Street-Art-Szene inspirierten großflächigen Prints und sportlichen Accessoires konnte das Label nicht wirklich überzeugen. Stilikone und Designerin Miuccia Prada offen zu kritisieren trauten sich dann aber auch nur Wenige. Fast ausschließlich Lobeshymnen gab es für die Show von Valentino. In sakraler Optik schwebten Topmodels wie Cara Delevigne über den Laufsteg und zeigten: manchmal sind Frauen eben beides – unschuldig und verrucht! Diese Trends lassen sich übrigens auch schon wunderbar zur Party-Saison umsetzen. Wie man Kleider á la Valentino effektvoll in Szene setzt, kann man im STYLIGHT Magazin nachlesen .

Die Trendfarben 2014

Zartes Pastell oder doch knalliges Gelb? Farbe zu bekennen ist 2014 Pflicht! Feminine Frauen tragen Pastell in Sorbet-Tönen – zartes Rosa, sanftes Hellblau und Nude. Pastell muss richtig getragenwerden, sonst wirkt es altmodisch und kitschig. Ein absolutes No-Go sind deshalb überladene Looks in Lemon-Breeland-Manier . Cool wirkt Pastell hingegen in Kombination mit lässigem Streetstyle.

Das komplette Kontrastprogramm liefert die Trendfarbe 2014 – Kanariengelb. Diese Farbe verlangt Mut und steht nicht jedem. Besonders blasse Frauen müssen einen eher warmen Gelbton wählen, sonst wirkt der Teint fahl. Wer kein eingefleischter Borussia-Dortmund-Fan ist, sollte auf die Kombi Gelb-Schwarz verzichten. Weiß hingegen macht Lust auf Sommer und Flirten und ist mit Sicherheit ein Look fürs erste Date.

Gott sei Dank werden Trends nicht nur mehr in den Ateliers der Designer gemacht, sondern auch auf den Straßen der großen Mode-Metropolen. Man kann also gespannt sein, was Mode-Blogger und Fashionstars zu ihren It-Pieces 2014 machen. Hausschuhe, große Hüte oder Hasenohren – nicht nur modisch ist 2014 alles möglich!

Teresa Harbeck: STYLIGHT

Teresa Harbeck  arbeitet als Modejournalistin für STYLIGHT . Sie freut sich schon jetzt auf den Frühling. Schließlich gibt es keine bessere Jahreszeit, um wild zu experimentieren, Farbe zu bekennen und den eigenen Stil zu hinterfragen. Teresas persönlicher Modetrend 2014: Fransen! Dieser Trend mixt Wild-West-Feeling mit 20er-Jahre-Charme.

Was ist dein persönlicher Modefavorit 2014? Welchen Trend wirst du umsetzen und was funktioniert für dich gar nicht? Sag es uns in den Kommentaren!

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen