Stars & Style

DIY – So gelingt der perfekte Undercut auch Zuhause!

Der Undercut gehört derzeit zu den beliebtesten Trendfrisuren überhaupt. Der auffällige Haarschnitt ist super angesagt und wer ihn trägt, beweist Mut und Modebewusstsein!

Aufgrund der Kürze der Haare muss man für einen gepflegten Undercut aber ständig zum Friseur und nachschneiden lassen.

Das ist nervig und geht ins Geld! Deshalb zeigen wir in unserem Do it Yourself Special, wie man den Undercut Zuhause nachschneiden oder komplett neu schneiden kann!

Trendfrisur-Blau
© Pixabay

Was ist eigentlich ein Undercut?

Von einem Undercut spricht man, wenn das Deckhaar deutlich länger ist, als das Unterhaar. Das Unterhaar wird also bewusst gekürzt, deshalb auch die Bezeichnung Undercut.

Die Frisur hat schon vor einiger Zeit auf den Laufstegen der Welt und bei vielen Promis einen Eroberungsfeldzug angetreten und heute ist sie bei trendigen Frauen wie Männern gleichermaßen beliebt! Sogar Barbie trägt heute einen Undercut!

Je mehr das Unterhaar dabei gekürzt wird, desto deutlicher ist der Undercut zu sehen. Bei einem ausgeprägten Undercut werden die Haare etwa auf Höhe der Schläfen, um den gesamten Kopf herum auf wenige Zentimeter gekürzt oder auch komplett abrasiert. Für einen harmonischeren Übergang können die unteren Haare auch etwas länger gelassen werden.

Der Undercut ist eine sehr variable Frisur, mit der speziell Frauen spielen können. Werden die Deckhaare offen getragen, ist von dem Undercut so gut wie nichts zu sehen. Wenn die Haare dann hochgesteckt werden, kommt die Trendfrisur voll zur Geltung. Untertags im Büro also die schicke Geschäftsfrau und am Abend die wilde Draufgängerin – was will „Frau“ mehr?

Was braucht man, um den Undercut selbst zu schneiden?

Ein bisschen Equipment braucht man schon, wenn man die Frisur selbst schneiden will. Unbedingt braucht man natürlich einen Langhaarschneider , jedoch sollten auch Haarklammern, eine Haarspange und je nach Länge des Unterhaares auch eine gute Schere vorhanden sein

Wenn alles parat liegt, kann es losgehen!

Die Vorbereitung

Als Erstes sollten die Haare sehr gut durchgekämmt werden und dann muss man sich natürlich entscheiden, ob das Unterhaar nur auf einer Seite oder über den gesamten Nacken getrimmt werden soll und bis zu welcher Höhe man den Undercut haben möchte.

Hat man sich entschieden, wird das Deckhaar mit der Haarspange oben am Kopf befestigt und herausfallende Haare werden mit den Klammern am oberen Kopf befestigt. Sitzt das Deckhaar, kann es an das Rasieren gehen.

Das Rasieren

Haarmodel
© Pixabay

Wenn das Unterhaar sehr lange ist, dann sollte dies vorab mit einer Schere grob gekürzt und erst dann rasiert werden.

Für das Rasieren dann den Langhaarschneider auf die gewünschte Länge einstellen. Dabei lieber für das Erste eine längere Länge wählen – nachgeschnitten werden kann anschließend immer noch.

Die Unterhaare dann gleichmäßig und vorsichtig mit dem Langhaarschneider abrasieren und dabei nur bis zur Linie rasieren, an der das Deckhaar beginnt.

Der Feinschliff und Highlights!

Im Prinzip war es das schon – der Undercut ist eigentlich fertig!

Das Deckhaar sollte aber zum Undercut passen, weshalb man dieses ggf. noch mit der Schere etwas nachschneiden sollte. Hier aber nur die Spitzen schneiden, für eine ganz neue Frisur, sollte man doch lieber den Friseur ranlassen.

Wer möchte, kann seinem Undercut auch noch einige Highlights verpassen. Solche Highlights können Muster, Zahlen, Buchstaben oder auch Worte sein. Dazu muss lediglich der Langhaarschneider auf eine kürzere Länge eingestellt und dann der entsprechende Part nachrasiert werden.

Das Finish

Wenn man den Undercut besonders auffällig tragen möchte, dann ist voluminöses Deckhaar die erste Voraussetzung. Dieses kann man unter anderem mit Volumensprays , Boost Pudern oder auch Ansatzsprays erreichen.

Auch Volumenschaum oder andere Haarsprays können für ordentlich Volumen sorgen.

Grundsätzlich sind der Kreativität bei den Frisuren keine Grenzen gesetzt und wer sich traut, der kann seinen Undercut mit außergewöhnlichen Haarfarben das gewisse Etwas verleihen!

Regelmäßig Nachschneiden ist Pflicht!

Mit das Wichtigste an einem Undercut ist das regelmäßige Nachschneiden – nachdem wir jetzt wissen, wie es geht, sollte der Undercut in der Regel alle zwei Wochen nachgeschnitten werden.

Je nach Frisur des Deckhaares kann der Friseurbesuch so um einige Wochen hinausgezögert werden!

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx