Stars & Style

Anti-Falten-Creme selber machen

Auf sanftem Weg die Haut straffen

In der Drogerie gibt es unzählige Wundermittel, die eure Haut straffen und von ersten Anzeichen des Alters befreien sollen. Statt viel Geld zu investieren, könnt ihr eure Anti-Falten-Creme auch selber machen. Dabei spart ihr nicht nur Geld, sondern gebt eurer Haut das zurück, was ihr fehlt.

Anti-Falten-Creme selber machen
Anti-Falten-Creme selber machen © rico287 Fotolia

Anti-Falten-Creme selber zu machen, ist gar nicht so schwierig. Wir helfen euch mit Tipps und Tricks auf die Sprünge.

Durch trockene Haut entstehen Falten: Dieses Rezept lässt euch wieder strahlen 

Mit fortgeschrittenem Alter verliert eure Haut Feuchtigkeit. Sie wird trocken und bekommt schneller Falten. Damit ihr den natürlichen Alterungsprozess so lange wie möglich hinauszögern könnt, braucht ihr eine Pflege, die eure Haut bestmöglich mit allem versorgt, was sie benötigt, um strahlend schön und glatt zu sein. Wenn ihr also eure Haut straffen und eine vorbeugende Anti-Falten-Creme selber machen wollt, dann ist dieses Rezept genau das richtige. 

Schmelzt ½ EL geriebenes Bienenwachs über dem Wasserbad. Rührt dann 4 EL gutes Olivenöl unter und gebt anschließend 2 EL Kokosöl hinzu. Rührt die Zutaten kräftig um, bis eine homogene Masse entsteht. Für einen angenehmen Duft könnt ihr 3 EL Rosenwasser hineintröpfeln. Nehmt die Creme anschließend vom Herd und mischt sie nochmals mit einem Mixer. Sobald alles abgekühlt ist, könnt ihr die Creme sofort verwenden. 

Kleine Helfer aus der Natur: So könnt ihr ganz natürlich die Haut straffen 

Falls sich schon erste tiefere Fältchen auf eurem Gesicht zeigen, dann braucht ihr nicht nur Feuchtigkeit, sondern diese natürlichen Wundermittel : 3 EL Bienenwachs, 15 ml Mandelöl, 15 ml Weizenkeimöl, 1 TL Wildhonig, 2 EL Sheabutter oder Kakaobutter und 2 Tropfen Jojobaöl. Wie beim ersten Rezept müsst ihr das Wachs zunächst schmelzen, dann fügt ihr nach und nach die anderen Zutaten bei. 

Achtung: Denkt daran, alles kräftig umzurühren, damit sich die Öle, das Wachs und die Butter gut vermischen. Die Creme sollte 24 Stunden abgedeckt an einem kühlen Ort ruhen. Wenn ihr eure Anti-Falten-Creme selber machen wollt, braucht ihr also ein wenig Geduld. Das Warten lohnt sich allerdings. Eure Haut bekommt die nötige Feuchtigkeit, durch die Fältchen aufgepolstert werden. Der Honig pflegt sie seidig weich. 

Wundermitte Hyaluron: Professionelle Anti-Falten-Creme selber machen 

Ein Inhaltsstoff, der auch bei industriell gefertigten Anti-Falten-Cremes zum Einsatz kommt, ist Hyaluron. Damit könnt ihr ganz leicht eure Haut straffen. Schon 0,5 g reichen aus, um ein effektives Gel herzustellen, das euren Falten den Kampf ansagt. Mischt die Hyaluronsäure, die ihr in der Apotheke bekommt, einfach mit 50 ml Hammelis-, Orangenblüten- oder Rosenwasser. Fertig ist eure Anti-Falten-Pflege. Um empfindliche Haut zu schützen , könnt ihr statt der Duftwasser auch 50 ml Aloe-Vera-Saft verwenden. Ein simples Rezept, das in seiner Wirkung unschlagbar ist.

>> Noch mehr Beauty-Tipps zu Themen, die Frau bewegen, findet ihr in unserem Beauty-Special auf sixx.de <<

Kommentare

sixx auf Facebook

Neueste Videos

Beauty auf sixx