Stars & Style

Ideen und Anregungen für eure neue Tätowierung

Tattoo-Trends 2015

Nicht nur Mode, auch Körperkunst ist immer im Wandel. Tattoo-Trends entwickeln sich zwar langsamer als Fashion, doch auch 2015 gibt es wieder einige Neuheiten. Wenn ihr überlegt, euch eine neue Tätowierung zuzulegen, dann findet ihr hier die passenden Ideen für stylishe Motive.

Die Tattoo-Trends 2015
Keine Ideen für eure Tätowierung? Die Tattoo-Trends 2015 haben eine Menge zu bieten! © ninared - Fotolia

Blumige Tätowierungen auf dem Oberschenkel – je größer, desto besser

Knappe Miniröcke oder heiße Shorts sind für sich genommen schon ein echter Hingucker. Mit einer Tätowierung an der richtigen Stelle könnt ihr aber noch einen draufsetzen. Für den Oberschenkel eignen sich vor allem große Bilder. Damit es schön feminin bleibt, sind Blumen ein tolles Motiv. Sie gehören auch 2015 zu den absoluten Tattoo-Trends. Ranken, die sich euer Bein hinunter schlängeln oder große Bouquets mit unterschiedlichen Blumenarrangements sind ein absoluter Eyecatcher. Aktuell sorgen knallige Farben für Furore. Rote Rosen, gelbe Sonnenblumen, pinke Tulpen – erlaubt ist, was gefällt. Hauptsache, eure Ideen sind schön bunt und auffällig.

 

Tattoo-Trends für Mutige: Ultrarealistische Portraits

Mit Portraits werden oft Familienmitglieder geehrt oder aber Stars auf der Haut verewigt. Zu den Tattoo-Trends 2015 gehören vor allem ultrarealistische Fotoportraits, die kaum von den Vorlagen zu unterscheiden sind. Die Tätowierer holen sich ihre Ideen aus der Kunstszene. Auch hier ist diese Technik, die mit vielen Lichtreflexen und Schatten arbeitet, gerade im Kommen. Aber Vorsicht: Nicht jeder hat die Qualifikationen, um euch ein wahres Meisterwerk unter die Haut zu stechen. Informiert euch vorher, wer besonders viel Erfahrung auf diesem Gebiet hat, damit ihr eure Entscheidung später nicht bereut .

Dezenter Schmuck fürs Dekolleté: Tolle Ideen für mehr Glamour

Wenn ihr es dezenter mögt, findet ihr ebenfalls gute Ideen unter den Tattoo-Trends 2015. Die Künstlerin Stanislava Pinchuk, auch bekannt als Miso, brachte fast unsichtbare Tätowierungen im Dekolleté in Mode. Wo zuvor auffällige Schwalben, knallrote Herzen oder Blumen prangten, zieren heute minimalistische Ketten aus kleinen Punkten und Sternen die Brustpartie ihrer Träger. Auch filigrane Schriftzüge – etwa solche, wie Rihanna sie trägt – sind Trend.

Von der Muse geküsst: Aquarell-Tattoos sind der Hit

Ebenfalls aus der Kunstszene stammt einer der aufregendsten Tattoo-Trends 2015, das Aquarell-Tattoo. Hier werden die Farben so unter die Haut gebracht, dass sie vom Verlauf und von der Farbmischung her an gemalte Aquarelle erinnern. Ein ganz besonderer Look, der sich für Blumenmotive, aber auch für Tiere oder Landschaften eignet. Auch hier gilt, dass sich an diese Technik nur wahre Könner wagen sollten.

Sailor Girls – Klassiker geraten nie aus der Mode

Ein absoluter Klassiker unter den Tattoo-Trends 2015 sind maritime Motive. Ideen und Anregungen für Vorlagen könnt ihr euch vor allem in der Rockabilly-Szene holen. Hier finden sich Anker, Schiffe oder sexy Seglerinnen nicht nur auf der Haut, sondern auch auf den Klamotten. Früher waren diese Tätowierungen überwiegend schwarz-weiß. Heute erstrahlen sie in allen möglichen Farben. Was sonst nur Seemänner als Erinnerung an die Heimat trugen, ist heute auch abseits der Häfen trendy.

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen