Stars & Style

Abnehmen und Entschlacken mit Trennkost

Fastenkur für den Bikini-Body

Ihr wollt Gewicht verlieren und euren Körper entgiften? Eine Fastenkur ist da genau das Richtige. Aber wie stellt ihr es am geschicktesten an? Abnehmen und Entschlacken mit Trennkost ist einfach und ihr müsst trotzdem nicht auf Kohlenhydrate verzichten. Hier einige Tipps für ein erfolgreiches Fasten.

Fastenkur für den Bikini-Body
Entschlacken mit Trennkost ist das Geheimnis einer erfolgreichen Fastenkur © akf/Fotolia

Keine übertriebene Fastenkur, sondern mit Verstand

Immer mehr Menschen haben mit Übergewicht zu kämpfen und wollen etwas dagegen tun. Viele greifen zu einer drastischen Fastenkur, bei der sie kaum noch Nährstoffe zu sich nehmen. Das ist kontraproduktiv und kann sogar zu einer Essstörung führen. Besser ist es, den Körper in regelmäßigen Abständen zu entschlacken. Mit Trennkost funktioniert das ganz leicht. Der Fastenplan reguliert den übersäuerten Stoffwechsel und beugt dazu noch Krankheiten wie Rheuma oder Arthrose vor. Ganz nebenbei wird die Verdauung angekurbelt und ihr könnt einige Kilos verlieren.

Warum ist Entschlacken mit Trennkost so effektiv?

Entschlacken mit Trennkost hat den Vorteil, dass der Körper durch die gezielte Ernährung nicht allzu sehr belastet wird. Dafür ist es wichtig, dass ihr kohlehydratreiche Lebensmittel wie Pasta, Reis oder Kartoffeln nicht zusammen mit Fleisch oder Fisch zu euch nehmt. Diese enthalten viel Eiweiß und sollten daher getrennt gegessen werden. In Kombination hat euer Körper nämlich Probleme, die Nährstoffe zu verarbeiten. Daraus resultieren Müdigkeit, Verdauungsprobleme und Übergewicht. Bei einer Fastenkur ist es daher wichtig, darauf zu achten, nur bestimmte Produkte während einer Mahlzeit zu kombinieren.

Die richtigen Lebensmittel kombinieren

Der Brite Dr. Howard Hay erarbeitete ein Konzept, in dem er Lebensmittelgruppen zusammenstellte, die euch beim Abnehmen und eurer Fastenkur helfen. Gute Kombinationen sind zum Beispiel Zucker mit säurehaltigen Produkten wie Joghurt mit Honig oder ein Obstsalat aus süßen und sauren Früchten. Fett kann ebenfalls mit Säure zusammen gegessen werden. Beispiele hierfür sind Käse mit Tomaten, Fisch mit Zitronensaft oder aber ein Dressing mit Öl und Weinessig. Auch Kohlenhydrate mit Fett verträgt euer Körper gut. Brot mit Butter oder Avocado, Spaghetti mit Butter- oder Ölsoße und Kartoffeln mit Öl oder Butter eignen sich hervorragend für einen Snack. Schlechte Nährstoff-Kombinationen können bei unzureichender Verdauung faulen und so schlechten Atem oder Blähungen hervorrufen. Ihr solltet Mahlzeiten, die aus Brot mit Käse, Fleisch und Kartoffeln, Bratwurst und Pommes besteht, also lieber meiden.

Molke entschlackt und reguliert die Magensäure

Ein weiterer Trick beim Entschlacken mit Trennkost ist, euren Diätplan um Molke zu bereichern. Die entlastet und entgiftet den Körper, reguliert aber vor allem die überschüssige Magensäure. So kann euer Verdauungstrakt besser arbeiten. Außerdem ist sie ein echter Vitamin- und Mineralstoff-Kick. Durch Trennkost, Molkedrinks und einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt wird eure Fastenkur zum Erfolg und ihr seid einige Kilos leichter.

In unserem Beauty-Special findet ihr Tipps zur Fasten-Diät aus Hollywood, der 5:2-Diät . Lest nach, wie sie funktioniert. Kennt ihr auch den Trend der Vegan-Diät ? Stars wie Beyoncé schwören darauf. Oder wie wär's mit einem leckeren Erdbeer-Orangen-Iced-Smoothie. Super lecker und hat kaum Kalorien. Und falls es doch irgendwie zu Magen-Schmerzen kommt, erfahrt ihr auf fem.com wie ihr diese richtig deutet!

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen