Stars & Style

Abnehmen nach Weihnachten

Die besten Diäten – ohne Hungern zum Traumgewicht

Gerade die Feiertage sorgen bei vielen für das eine oder andere Kilo mehr auf den Hüften. Ihr sucht die besten Diäten zum Abnehmen nach Weihnachten? Dann sind die folgenden Tipps genau das Richtige für euch, um wieder zu euren alten, sexy Kurven zurückzukommen.

Abnehmen nach Weihnachten
Abnehmen nach Weihnachten? Glyx-Diät, Volumetrics oder Brigitte-Diät gehören zu den besten Diäten ohne JoJo-Effekt © underdogsstudios Fotolia

Um die überflüssigen Kilos wieder loszuwerden, kann es gar nicht schnell genug gehen. Vorsicht jedoch bei den sogenannten Crashdiäten! Die helfen zwar in kürzester Zeit, sind aber für den Körper gefährlich und werden oft vom JoJo-Effekt begleitet. Wirkungsvoller und auch gesünder beim Abnehmen nach Weihnachten sind eine langfristige Nahrungsumstellung sowie der oft ungeliebte Sport. Aber können wirklich nur in dieser Kombination die Pfunde purzeln? Was genau sind die besten Diäten?

Die Brigitte-Diät setzt mit 1.200 Kalorien auf Abnehmen ohne Hungern

Schon seit den 60er Jahren versuchen Frauen in Deutschland, mithilfe der Brigitte-Diät zu ihrer Traumfigur zu finden. Der Vorteil dieser Abnehmkur: Schnelle Rezepte, die zwar wenig Kalorien, dafür aber viel Geschmack haben. Bei jedem Gericht findet ihr die genaue Fett- und Kalorienangabe, was euch hilft, die Mahlzeiten für den Tag genau zu planen, ohne über die vorgeschriebenen 1.200 Kalorien zu kommen. Mit diesem Wert erreicht ihr dauerhaft euer Ziel – ohne zu hungern. In Kombination mit Sport ist die Diät ein echter Erfolg.

Die Glyx-Diät setzt auf viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte

Wenn ihr euch über die besten Diäten in puncto Abnehmen nach Weihnachten erkundigt, dann trefft ihr schnell auf die Glyx-Diät. Hier steht vor allem der Blutzuckerwert im Vordergrund. Je höher dieser Wert, desto mehr Insulin wird produziert. Das sorgt für die rasche Umwandlung und Aufnahme des Zuckers und begünstigt so die Bildung von Fettpölsterchen. Um das zu verhindern, solltet ihr Lebensmittel wählen, die die Insulinproduktion so gering wie möglich und den Blutzuckerspiegel möglichst konstant halten. So könnt ihr abnehmen ohne hungern zu müssen – der Körper baut die vorhandenen Fettreserven trotzdem ab. Auf dem Speiseplan stehen unter anderem Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch und Nüsse. Verzichten müsst ihr hingegen auf verarbeitete Getreideprodukte wie Weißbrot, geschälten Reis, Nudeln, Kartoffeln und Süßigkeiten.

Volumetrics – auf die Menge kommt es an

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass übergewichtige und schlanke Menschen nahezu dieselbe Menge Nahrung zu sich nehmen – ca. drei Pfund täglich. Lediglich die Kalorienanzahl unterscheide sich. Das Volumetrics-Programm basiert darauf, dass ihr durch Lebensmittel mit einer geringen Energiedichte wie Obst oder Gemüse schnell abspecken könnt. So hätten 100 Gramm Möhren weniger Kalorien als 100 Gramm Schokolade, allerdings ein höheres Volumen und mehr Wassergehalt – das sorgt für eine geringe Energiedichte, die lange satt macht und den Körper entgiftet. Mit diesem Konzept stellt ihr langfristig die Ernährung um, schnelle Ergebnisse gibt es allerdings nicht.

Fazit: Die besten Diäten setzen auf gesundes Abnehmen nach Weihnachten, aber ohne zu hungern. Sie können allerdings keine schnellen Wunder bewirken. Die Ausdauer lohnt sich jedoch, denn auf lange Sicht haben sie mehr Erfolg als Crashdiäten.

Auch voll im Trend: Die Gen-Diät - doch wie genau funktioniert die? Oder auch Abnehmen in 24 Stunden - geht das? Und helfen diese Fitness-Gadgets wirklich beim Gewichtsverlust? Wir haben es für euch getestet! Auch fem.com hat tolle Rezepte ohne Kohlenhydrate . Am Besten gesund und effektiv abnehmen-aber wie? Fem.com hat super Tippps für euch. Wichtig ist es den Stoffwechsel anzuregen, fem.com hat auch dafür tolle Tipps für euch!

Neueste News

Kommentare

sixx auf Facebook

Die 17-jährige Elena und ihr jüngerer Bruder Jeremy haben ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren. Die Teenager kämpfen mit dem Verlust...

Mehr lesen