Rezepte

Die besten Rezepte auf einen Blick

Leckere Muttertagstorten backen

Ein tolles Geschenk zum Muttertag ist natürlich etwas Süßes. Selbstgemachte Kuchen und Torten sind besonders schöne Mitbringsel für Mama. Wir haben leckere Rezept-Ideen und Tipps zum Backen für euch gesammelt.

Torten sind tolle Geschenke zum Muttertag.
Muttertagstorten backen – die Rezepte können schnell und einfach oder etwas anspruchsvoller ausfallen. © Photopitu/Fotolia

Euch fehlt noch ein Mitbringsel zum Muttertags-Familien-Kaffeekränzchen? Kein Problem, mit den folgenden Rezepten könnt ihr leckere Muttertagstorten backen und eurer Mama zeigen, dass an euch eine kleine Konditorin verlorengegangen ist.

Schnell und einfach dank der perfekten Backform

Falls ihr nur wenig Zeit habt oder nicht auf opulente Torten mit viel Schnickschnack steht, dann könnt ihr euch mit einer Herzform, einer Blumenform oder anderen schönen Motiven behelfen, um hübsche Muttertagstorten zu backen. Dabei müssen es auch nicht immer Kalorienbomben mit jeder Menge Sahne sein, auch ein Schokokuchen in Herzform oder eine zitronig-leichte Kuchenblume sind Geschenke, über die sich eure Mutter sicherlich freut. Dazu könnt ihr eure liebsten Rezepte aufschreiben und sie ihr als Anregung für weitere Treffen zu Kaffee und Kuchen überreichen. Einfach aus Mehl, Zucker, Eiern, Butter und Backpulver einen Grundteig rühren und ihn mit Schokolade oder Zitronenaroma verfeinern – fertig ist die leckere Versuchung. Ein ganz besonderer Kuchen in Herzform ist die Mutti-Frutti-Torte aus "Enie backt":

>> Noch mehr tolle Back-Ideen gibt's jeden Samstag um 13:30 Uhr auf sixx und online auf sixx.de.  Um euch mit anderen Backfreunden auszutauschen und jeden Tag mit tollen Rezepten versorgt zu werden, schaut auch bei unserer Back Community auf facebook vorbei.  <<

Fruchtige Überraschung mit kleinen Herzen 

Die Backformen könnt ihr aber auch mit etwas mehr Raffinesse einsetzen. Besorgt euch beispielsweise kleine Herzformen und backt darin einen Biskuitboden . Die Rezepte dafür sind unterschiedlich und können mal mehr, mal weniger aufwendig ausfallen. Die einfache Variante aus Zucker, Mehl, Ei und Backpulver reicht aber aus. Wenn eure Herzböden abgekühlt sind, dann weicht Gelatine ein und verrührt sie mit etwas Pfirsichsaft. Schneidet die süßen Früchte in dünne Spalten und verteilt sie auf dem Boden. Dann gießt ihr die Gelatine darüber und stellt das Ganze kalt, bis die Masse fest ist.

Auch wenn diese Köstlichkeiten eher Küchlein sind, könnt ihr sie auch leicht abwandeln und mithilfe der Rezepte üppige Muttertagstorten backen. Wie? Indem ihr die frischen Früchte in Mascarpone gebt und als cremiges Topping auf dem Kuchenboden verteilt. Passend zum Muttertag verrät euch Enie in einem Muttertags-Special ihre liebsten Rezepte . Nicht verpassen, am 9. Mai um 13:15 Uhr auf sixx:

Muttertagstorten-Backen im großen Stil: Aufwendige Rezepte lohnen sich

Etwas kunstvoller wird es, wenn ihr mit Fondant arbeitet. Rezepte für die Zuckermasse braucht ihr nicht, sie kann bereits fertig eingefärbt im Fachmarkt für Backbedarf gekauft werden. Aber wie wird Fondant verarbeitet? Um traumhaft schöne Muttertagstorten zu backen, rollt ihr die Masse einfach zu einer 1-2 mm dünnen Platte aus. Daraus könnt ihr unterschiedliche Motive schneiden, die später als Dekoration aufgeklebt werden. Eine zweite Platte dient als Abdeckung für eure Torte.

Achtung! Arbeitet bei Fondant mit einer Buttercremefüllung , nicht mit Sahne. Die wird matschig und löst sich auf. Das kann eure ganze Arbeit zunichtemachen. Backt einen Biskuitboden und teilt ihn in drei Schichten. Streicht auf die untere und mittlere jeweils ein wenig Fruchtkonfitüre und Buttercreme. Dann setzt die letzte Schicht als Deckel auf und bedeckt alles mit der süßen Creme. Zuletzt legt ihr vorsichtig die Fondantplatte auf und streicht sie mit leichtem Druck glatt. Schließlich könnt ihr den überstehenden Rest abschneiden und euer Kunstwerk verzieren. Zuckerguss eignet sich hervorragend als essbarer Kleber.

Kommentare

sixx auf Facebook