Florence + The Machine präsentieren ihre dritte Single “Queen Of Peace“ aus dem aktuellen Album “How Big, How Blue, How Beautiful”

Florence + The Machine

Nach den ersten beiden Singles What Kind Of Man und Ship to Wreck präsentieren Florence + The Machine ihre dritte Single Queen Of Peace aus dem im Mai veröffentlichten dritten Album How Big, How Blue, How Beautiful.

Florence + The Machine - Queen of peace
© Universal Music

Das Album schoss direkt auf #1 der iTunes-Charts sowie auf #3 der Albumcharts. In insgesamt weiteren neun Ländern, inklusive UK und US, stürmte How Big, How Blue, How Beautiful an die Spitze der Albumcharts und außerdem in 14 Ländern auf die #1 der iTunes-Charts. Das Album hat sich nicht nur weltweit über 1 Million Mal verkauft und Platin Status in UK erlangt sondern wurde zudem gerade erst für den Mercury Award nominiert.

Die Single Queen Of Peace wurde zusammen mit dem Produzenten Markus Dravs (Björk, Arcade Fire, Mumford & Sons) geschrieben. Sie liefert eine weitere kraftvolle Hymne mit dem typischen Sound der Band um die charismatische Frontfrau Florence Welch eine Mischung aus Stärke und Verletzlichkeit, die so anziehend ist, dass man ihr nicht entgehen kann.

“I think that song turned out quite triumphant. It was about something frustrating, and I think it, again, was about that sort of release and about that exorcism”, so Florence über den Song.

Das Video zur zweiten Single Ship To Wreck wurde gerade erst mit dem Q Award als Best Video geehrt. Wie schon bei den Videos zu den letzten Singles führte Vincent Haycock (U2, Lana Del Rey, Calvin Harris) auch für das Video zu Queen Of Peace Regie. Das „Queen Of Peace gibt es hier zu sehen.

Nachdem Florence + The Machine ihre UK Arena Tour beendet, 4 triumphale Shows im London´s Alexandra Palace gespielt und einen Festival Sommer voller Highlights hinter sich haben –Headliner Glastonbury Festival und Coachella Festival – sind sie im Dezember an vier Terminen in Deutschland live zu erleben:

13.12.2015 | Berlin, Velodrom

14.12.2015 | Hamburg, Barclaycard Arena

16.12.2015 | München, Olympiahalle

18.12.2015 | Düsseldorf, Mitsubishi-Electric-Halle

Kommentare

sixx auf Facebook