Heiraten

10 Dinge, die ihr vor der Hochzeit wissen solltet

Kennt ihr euren Partner gut genug?

Gemeinsam vor den Traualtar zu treten ist eine der größten Entscheidung im Leben. Um diesen Schritt zu gehen, sollte man seinen Partner gut kennen. Natürlich erhalten die kleinen Überraschungen die Aufregung und den Spaß in einer Beziehung - es gibt jedoch einige Enthüllungen, mit denen man nicht bis nach der Hochzeit warten sollte!

Kennt ihr euren Partner gut genug?
Kennt man seinen Partner wirklich gut, steht einer Hochzeit nichts mehr im Wege! © Fotolia

Wir haben hier die zehn Themen, die ihr mit eurem Partner besprechen solltet BEVOR ihr "Ja" zu einander sagt. Diese Angelegenheiten sollen euch selbstverständig nicht vom Heiraten abhalten! Aber ein vorhergehendes, klärendes Gespräch ist in jedem Fall sinnvoll.

1. Wo soll euer gemeinsames Zuhause sein?

Junge Menschen reisen heute gerade wegen ihres Jobs viel umher. Deswegen ist es sinnvoll darüber zu reden, wie ihr damit umgehen wollt - vor allem wenn später einmal Kinder ins Spiel kommen sollten. Seid ihr eher Stadtmenschen, die den Großstadt-Rummel brauchen oder zieht es euch aufs Land, wo ihr die Ruhe genießen könnt?

2. Wie ist euer Verhältnis zur Familie?

Bei Hochzeiten kommt die ganze Familie manchmal nach langer Zeit erstmals wieder zusammen - eine Situation mit Stresspotenzial. Deshalb solltet ihr bereits vor dem großen Tag wissen, wie eng das Verhältnis eures Bräutigams zu seiner Familie ist und diese am besten auch schon vorher kennenlernen. So seht ihr außerdem gleich, was er unter Familie versteht und wie der Umgang miteinander in seiner Familie ist.

3. Ehevertrag: Unnötig oder sinnvoll?

Nichts klingt weniger romantisch als ein Ehevertrag - wissen wir! Und wenn einer auf den Abschluss eines solchen besteht, führt das meist zu heftigen Diskussionen. Deshalb sollte man vorsichtig an die Sache herangehen und herausfinden, wie der andere, aber auch man selbst, dazu steht.

4. Gibt es Träume oder Karrierewünsche, die ihr nicht aufgeben wollt? 

Wenn zwei Menschen ihr Leben miteinander verbringen wollen, müssen sie sich in manchen Sachen ihrem Partner anpassen. Das heißt aber nicht, dass ihr all eure Wünsche und Träume aufgeben müsst! Erklärt eurem Zukünftigen, welche Lebensträume ihr habt und welche ihr auf jeden Fall umsetzen möchtet - seien es ein Rucksacktrip durch Amerika oder eine Weltreise. Außerdem solltet ihr wissen, welche Karriereziele er anstrebt und inwiefern diese eure Ehe beeinflussen könnten.

5. Hausfrau oder Hausmann?

Einen gemeinsamen Haushalt zu führen ist aufwendig. Bleibt einer von euch zu Hause und kümmert sich um Kind und Kegel während der andere das Geld heranschafft - oder teilt ihr euch diese Aufgaben untereinander auf? Hier ist es wichtig zu wissen, was der andere will, damit später niemand unzufrieden oder enttäuscht ist.

6. Wie geht ihr mit Geld um?

Geld ist in vielen Beziehungen ein Streitthema - und es wird nach der Hochzeit nicht einfacher, ganz im Gegenteil! Wenn ihr wisst, wie euer Ehemann in spe mit Geld umgeht (ist er eher sparsam oder gönnt er sich gerne teure Dinge), könnt ihr entscheiden, wie ihr eure finanziellen Angelegenheiten regeln wollt. Behaltet ihr getrennte Konten oder zahlt ihr auf ein gemeinsames Konto ein und könnt dann beide über dieses Geld verfügen? Geld kann Liebe nicht erkaufen - aber es kann die Liebe auf eine harte Probe stellen!

7. Wie viel Sex soll's sein?

Die Lust auf Sex schwankt je nach Stimmung und Tag, doch oftmals haben beide Partner auch gänzlich unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie oft sie romantische Stunden zu zweit im Bett verbringen wollen. Hier gibt es weder richtig noch falsch - es muss einfach für beide passen! Ansonsten sind Frust und Streit vorprogrammiert. Deswegen: Redet über eure Erwartungen!

8. Kinder - ja oder nein? 

Eine der wichtigsten Fragen, wenn ihr eine gemeinsame Zukunft plant, ist sicherlich der Kinderwunsch. Seid hier unbedingt ehrlich zueinander! Wollt ihr Kinder und wenn ja, wie viele? Nachwuchs beeinflusst das gesamte gemeinsame Leben und es ist nicht fair, euren Partner darüber im Unklaren zu lassen, wie ihr euch dieses Leben vorstellt: Zu zweit oder mit Kindern...

9. Seid ihr religiös?

Mit dem Alter werden Religion und Spiritualität für viele Menschen zunehmend wichtiger - aber eben nicht für alle! Kommt ihr damit klar, wenn euer Partner seine Religion ausleben will, die ihr aber nicht teilt? Oder wenn ihr in die Kirche gehen wollt, euer Ehemann jedoch nicht daran glaubt? Und wie sollen eure zukünftigen Kinder (solltet ihr welche bekommen) diesbezüglich erzogen werden? Sprecht darüber!

10. Umgang mit Stress-Situationen?

Die Planung einer Hochzeit gehört zu den stressigsten Vorbereitungen überhaupt und nicht selten bekommen sich Paare dabei so richtig in die Haare. Aus diesem Grund ist es wichtig herauszufinden, wie der andere damit umgeht. Rastet er so richtig aus und schreit laut herum, um Dampf abzulassen oder ist er mehr der stille Typ, der alles in sich hineinfrisst? Streitigkeiten sind in einer Beziehung unumgänglich, der richtige Umgang damit ist von Bedeutung! Danach folgt ja dann bestenfalls heißer Versöhnungssex...

Damit ihr dem wichtigsten Tag im Leben ganz entspannt entgegen sehen könnt, haben wir hier  die besten Tipps für dich in Sachen Hochzeitsplanung. Die könnten diese Herren wohl auch ganz gut gebrauchen! Außerdem verraten wir euch, wie ihr den Jungesellinnen-Abschied ohne Blamage übersteht! Und was fehlt dann noch? Natürlich das perfekte Kleid!

Text: Tiziana Schneider

Kommentare

Neue Folgen Sweet & Easy - Enie backt